Nützliche Tips für den Katastrophenfall – Brandschaden

Nützliche Tips für den Katastrophenfall – Brandschaden

Die meisten Brandfälle ereignen sich in häuslichen Umgebungen – in Privathaushalten treten doppelt so viele Brände auf wie in allen anderen Gebäudearten. Schützen Sie sich und Ihr Zuhause daher mit funktionstüchtigen Rauchmeldern, Branddecken und Feuerlöschern.

Vor dem Katastrophenfall:

  • Installieren Sie Rauchmelder und tragbare Feuerlöscher. Erstellen Sie einen Evakuierungsplan.
  • Bewahren Sie brennbare Flüssigkeiten an einem sicheren Ort auf.
  • Lagern Sie brennbare Materialien nicht im Treppenhaus oder in der Nähe von Notausgängen.
  • Überprüfen Sie die Elektrik im Haus, denn defekte Stromleitungen gehören zu den häufigsten Brandursachen.
  • Trocknen Sie keine Handtücher oder andere entflammbare Materialien auf elektrischen Heizgeräten.
  • Löschen Sie brennende Kerzen, wenn Sie einen Raum verlassen.
  • Ziehen Sie bei Gewitter den Netzstecker des Fernsehgeräts und das Antennenkabel.
  • Achten Sie darauf, dass das Fernsehgerät staubfrei ist und ausreichende Luftzirkulation um das Gerät stattfinden kann.
  • Wechseln Sie regelmäßig die Batterien des Rauchmelders.
  • Staubsaugen Sie hinter Kühlschränken und Gefrierschränken.

Nach dem Katastrophenfall:

  • Arbeiten Sie mit der Feuerwehr zusammen und beachten Sie die Hinweise der Einsatzkräfte.
  • Achten Sie auf einsturzgfährdete Gebäudeteile und sichern Sie den Gefahrenbereich vor Zutritt Unbefugter
  • Sichern Sie persönliche Dokumente und Wertgegenstände ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen
  • Beachten Sie, das die entstandenen Rauchgase und Brandbeaufschlagungen gesundheitsgefährdend sind und die Gefahrenbereich nur mit entsprechender Schutzausrüstung betreten werden dürfen.
  • Vermeiden Sie die Kontaminierung durch Russ der nicht betroffenen Bereiche
  • Holen Sie möglichst rasch Hilfe durch Versicherungsmeldung und durch Hinzuziehen einer Fachfirma
  • Öffnen Sie Türen und Fenster, um das Haus so gut wie möglich zu durchlüften.
  • Entfernen Sie nasse Teppiche oder Kleidungsstücke. Dies beschleunigt die Trockenzeit des Gebäudes und des Mobiliars.
  • Holen Sie rasch Hilfe durch eine Versicherungsmeldung und durch Hinzuziehen einer Fachfirma

Was jetzt in Ihrem Zuhause passiert!

Sachverständiger, Sanierer, Handwerker und Techniker – nach dem Brandschaden kümmern sich zahlreiche Profis darum, Ihr Zuhause wieder voll bewohnbar zu machen. Aber was konkret passiert da eigentlich?

Bitte beachten Sie:

  • Die Durchführung von Sanierungsarbeiten dauert eine gewisse Zeit.
  • Achten Sie auf einen ausreichenden Versicherungsschutz.
  • Vor der Beauftragung eines Sanierungsunternehmens sollten Sie sich über die Erfahrung und Reputation des jeweiligen Anbieters informieren.
  • Gegenstände von persönlichem oder emotionalem Wert, wie etwa Antiquitäten, Kunstgegenstände, Fotos usw., mit mittelschwerer Beschädigung lassen sich oftmals wiederherstellen.