Nützliche Tips Leckortung

Nützliche Tips

Der Schaden, den eine undichte Rohrleitung verursachen kann, sollte nicht unterschätzt werden. So können beispielsweise aus einem nur 0,5 mm großen Leck stündlich bis zu 20 Liter Wasser austreten.

Auch wenn die undichte Rohrleitung entdeckt wird, können der Aufwand zur Lokalisierung des Lecks und die anfallenden Kosten beträchtlich ausfallen. Viel zu häufig werden dafür Wände, Böden und sogar andere Rohrleitungen unnötigerweise beschädigt – eine Garantie, dass das gesuchte Leck danach wirklich gefunden wird, gibt es jedoch nicht, denn es kann sich weit von den sichtbaren Wasserschäden befinden.

Wenn Sie in einem Gebäude eine undichte Rohrleitung vermuten, sollten Sie unverzüglich das Wasser abstellen. Beauftragen Sie vor der Durchführung von invasiven Maßnahmen einen Fachbetrieb wie Polygon, der mit einer Vielzahl non-invasiver Möglichkeiten eine Leckageortung vornehmen kann.
Polygon wendet verschiedene Verfahren an, um Leckagen in kleinen Wasserrohren von Wohnhäusern oder großen Pipelines zu orten.

Unsere Techniken zur Leckortung umfassen:

  • Akustische Leckortung
  • Videoüberwachung
  • Korrelation
  • Endoskopie
  • Thermografie
  • Spurengas