Unsere Arbeitsweise

Unsere Arbeitsweise

Polygon ist ein breit aufgestellter Dienstleister mit einer dezentralen Organisation und starken Standortmanagern, für die regionale unternehmerische Tätigkeit die Grundlage für den Erfolg ist. Wir haben eine klare Geschäftsphilosophie und eine Reihe von Managementprinzipien, die uns in unserer täglichen Arbeit begleiten. Wir nennen es das Polygon-Modell. Es umfasst alles, was wir für unsere Stellung als globaler Experte im Bereich Schadenmanagement brauchen. So arbeiten wir auf einer soliden Basis, von der aus wir den Wandel in unserer Branche vorantreiben.

Die Methode geht von unseren Prinzipien, von denen unsere Standortleiter im Arbeitsalltag ausgehen.  

Beim Aufbau einer einfachen Organisation geht es darum, Bürokratie abzubauen und den Kunden stärker in den Fokus zu rücken. Wir stärken ständig die Bedeutung klarer Verantwortlichkeiten sowie von Teams, die groß genug sind, um effizient zu sein, aber auch klein genug sind, damit schnelle Entscheidungen getroffen werden können. Daher gelingt es uns, agil auf die Bedürfnisse unserer Kunden zu reagieren, was für den Erfolg unseres Unternehmens entscheidend ist. Der Aufbau einer einfachen Organisation ist in einer dezentralen Dienstleistungsorganisation, die auf globalen Richtlinien basiert, unerlässlich. Indem wir mit gutem Beispiel vorangehen, verbinden wir unsere Kernwerte mit dem Führungsstil unserer Manager. Dabei geht es um die Einhaltung unserer Zusagen, Aufträge zügig abzuwickeln, sowie um einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Kunden und Kollegen. Dieser Führungsstil schöpft das Potenzial einer einfachen Organisation voll aus.

Fortschrittsmessungen helfen uns dabei, uns auf die Leistung zu konzentrieren (Input) und die Produktion nicht nur in Form von Finanzberichten zu messen. Alle unsere Standorte werden anhand von zehn einfachen Leistungsindikatoren in den Bereichen Unternehmensleistung, Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterleistung gemessen.

Risikomanagement ist unsere Methode zur Erkennung der wichtigsten Risiken. Damit stärken wir das Bewusstsein und vermeiden Bedrohungen unseres geschäftlichen Erfolgs. Die entscheidenden Risikobereiche sind Finanzen, IT, Verträge und Aufträge, Personalwesen und Führungsstruktur.

Bei der Weiterentwicklung unserer Branche geht es um unsere Verantwortung, gute Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter*innen zu schaffen und sicherzustellen, dass unsere Konkurrenten ähnliche Standards einführen. Als Branchenführer empfinden wir eine starke Verantwortung, diese Entwicklung zu fördern. Wir sind davon überzeugt, dass unsere gesamte Branche, unsere Mitarbeiter*innen und unsere Kunden hiervon profitieren.

Beim Recht auf Wachstum geht es darum, unser Geschäft mit den richtigen Schritten weiterzuentwickeln. Dabei wollen wir zunächst die Fundamente legen und durchgängig unsere Kernleistungen erbringen, bevor wir uns in neue Geschäftsbereiche begeben oder Übernahmen einleiten.