Case Studies –

Exzellenz bei der Wiederherstellung von Werten

Als die Sumida AG in Obernzell nach einer schweren Überschwemmung einen Schaden an ihrer Produktionsanlage hatte, kontaktierte sie das Technische Zentrum von Polygon in Olpe.

Polygon war gut ausgerüstet, sodass das Unternehmen den Betrieb nach gerade einmal fünf Wochen wieder aufnehmen konnte.

Sumida entwickelt und produziert Komponenten und vollständige Anlagen für Industrie- und Verbraucherelektronik. Da die Anlagen durch Wasser zerstört wurden, entsandte Polygon eine Sondereinheit von 170 Technikern und zahlreichen Unterlieferanten, um mit der Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands der Anlagen und des Gebäudes zu beginnen. Werkzeuge, elektronische Komponenten, Pressen und ein Ofen wurden vor Ort instand gesetzt, um einen zeitintensiven Transport zu vermeiden. Durch Polygons schnelle Reaktion und Wiederherstellungszeit waren die Auswirkungen auf den Betrieb von Sumida unter den gegebenen Umständen gering.

ZURÜCK

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Da ist etwas schief gelaufen

Bitte versuchen Sie es noch einmal

Wenn Sie sich in unsere Mailingliste eintragen, erklären Sie sich damit einverstanden, Informationen von Polygon Austria Service GmbH zu erhalten.

Wir arbeiten in Übereinstimmung mit der GDPR-Gesetzgebung. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur, um mit Ihnen über unsere Newsletter zu kommunizieren oder um Sie über Produkte, Dienstleistungen oder Werbeangebote zu informieren, die für Sie interessant sein könnten, wenn Sie sich für den Erhalt dieser Art von Kommunikation entschieden haben. Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Die Daten werden in Mailchimp gespeichert.


Sie können sich jederzeit über einen Link am Ende des Newsletters oder der E-Mail, die Sie von Polygon Austria erhalten, von unserer Mailerliste abmelden.