Feuchtigkeitsmessung

Leckageortung
Service icon

Feuchtigkeitsmessungen

Nicht alle Feuchtigkeitsprobleme sind auf undichte Leitungen zurückzuführen und bedürfen daher weiterer Untersuchungen, um die Fehlerquelle zu identifizieren.

Professionelle Untersuchung aller Gebäudetypen

Feuchtigkeit kann zu umfangreichen Schäden an der Gebäudesubstanz führen. Bevor aufwendige und kostenintensive Sanierungsarbeiten durchgeführt werden, kommt es auf die Verifizierung des Schadens an. Die Ursache des Feuchtigkeitsaustritts muss ermittelt werden. Eine Feuchtigkeitsmessung hilft bei der Beurteilung des Schadens und ist eine wichtige Entscheidungshilfe über weitere Maßnahmen.

Die Profis von POLYGON untersuchen alle Gebäudetypen und nehmen Feuchtigkeitsmessungen vor. Die Gebäude werden auf verschiedene Mängel wie eindringendes Regenwasser, defekte Isolierungen, Schimmelbefall, Kondensationsprobleme und weitere Probleme durch Feuchtigkeit untersucht. Um die Feuchtigkeitsmessungen
akkurat durchzuführen, verwenden wir die neuesten Technologien.

 

Schnelle Hilfe durch die Profis von POLYGON

POLYGON ist der Sanierungsexperte bei Brand- und Wasserschäden. Um gezielte Sanierungsarbeiten nach einem Wasserschaden vorzunehmen, führen wir als Profi verschiedene Feuchtigkeitsmessungen durch. Mit der Feuchtigkeitsmessung kann der Umfang des Schadens schnell bestimmt werden. Durch profunde Kenntnisse über Baumaterialien, wissen wir genau, welche Maßnahmen beim jeweiligen Schaden
erforderlich sind. Dabei wird stets eine schnelle Hilfe gewährleistet und aufgrund von exakten Feuchtigkeitsmessungen eine kürzere Trocknungszeiten ermöglicht. Das spart Kosten, sorgt dafür, dass das Gebäude schnell wieder genutzt werden kann und lange Stillstandszeiten werden vermieden.

Zusätzliche Gewerke müssen bei der Sanierung von Feuchtigkeitsschäden mit POLYGON nicht beauftragt werden. Wir verfügen über eine umfangreiche und moderne Ausrüstung und sind gut auf potenzielle Schadensfälle vorbereitet. Im Notfall steht die erforderliche Technik direkt zur Verfügung.

 

Wie entstehen Feuchtigkeitsprobleme an und in Gebäuden?

Feuchtigkeitsprobleme können verschiedene Ursachen haben. Defekte Isolierungen oder eindringendes Regenwasser sind nur einige Möglichkeiten wieso es zu einem Feuchtigkeitsschaden kommen kann. POLYGON behandelt dabei folgende Mängel:

 

Defekte in Isolierungen

Schäden durch Feuchtigkeit treten häufig durch Defekte in Isolierungen an Wänden oder Decken auf. Ist die Isolierung defekt, kann Feuchtigkeit ungehindert hindurchtreten und zu schwerwiegenden Schäden führen. Mitunter sind die Defekte an den Isolierungen nur klein, doch bieten sie genug Raum für das Eindringen von Feuchtigkeit. Ist das Wasser in die Gebäudesubstanz eingedrungen, kann sich der Schaden schnell ausbreiten. Defekte in der Isolierung können im Laufe der Zeit auftreten, wenn das Material nicht mehr stabil genug ist. Sie werden aber auch durch äußere Einflüsse wie Sturm, Verwitterung oder starke mechanische Beanspruchung verursacht.

Die Profis von POLYGON nehmen eine Feuchtigkeitsmessung vor und orten die Leckage gezielt. Die Leckageortung ist an allen Arten von Gebäuden möglich. Die Profis von POLYGON treffen dann die entsprechenden Maßnahmen zur Trocknung und zur Reparatur der defekten Isolierung. Mitunter muss die Isolierung großflächig oder komplett erneuert werden, damit das Gebäude wieder dicht ist und keine erneuten Feuchtigkeitsschäden auftreten.

 

Eindringendes Regenwasser

Dringt Regenwasser in das Gebäude ein, kann das schnell zu schwerwiegenden Schäden an der Bausubstanz und der Einrichtung führen. Im schlimmsten Fall wird das Gebäude über lange Zeit unbenutzbar. Setzt sich das Wasser im Gebäude fest, kann Schimmelbildung die Folge sein.

Für eindringendes Regenwasser gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Ist das Dach eines Gebäudes undicht oder liegen Schäden an Dachfenstern und Belichtungsöffnungen vor, dringt Wasser ein und kann sich ausbreiten.
  • Unwetter, Hagel und Sturm können zu Schäden am Dach und zum Eindringen von Regenwasser führen.
  • Regenrinnen und Regenfallrohre können defekt sein, wenn sie in die Jahre gekommen sind oder nicht gereinigt wurden. Starke Verunreinigungen durch Moos, Laub und andere Substanzen führen zu einem Rückstau. Tritt das Wasser über, dringt es in das Gebäude ein und kann es empfindlich schädigen.

 

Kondensationsprobleme

Kondensationsprobleme führen zu Feuchtigkeit im Gebäude und mitunter zu schwerwiegenden Schäden. Trifft warme, feuchte Luft auf kalte Oberflächen wie Fenster oder Wände, bildet sich Kondenswasser. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft. Der Wasserdampf kondensiert beim Kontakt mit kalten Oberflächen und wird zu Wassertröpfchen. Kondensationsprobleme treten häufig in der kalten Jahreszeit auf, wenn Gebäude nicht ausreichend beheizt werden. Auch die Arbeit mit feuchten Materialien in Industriegebäuden kann zu Kondensationsproblemen führen. Eine mangelnde Belüftung in ist hier ebenfalls oft die Ursache von Kondensationsproblemen. Werden Schäden durch Kondenswasser nicht rechtzeitig beseitigt, kann es zu Schimmelbildung kommen.

 

Schimmelbefall

Ist Feuchtigkeit in ein Gebäude eingedrungen oder hat sich Kondenswasser gebildet, kann Schimmelbefall die Folge sein. Schimmelpilze treten in verschiedenen Formen auf und breiten sich durch Sporen mitunter schnell aus. Die Schimmelpilze bilden in der Wachstumsphase unsichtbare Zellfäden. Sporen sind hingegen oft gefärbt und daher als typische Schimmelflecken mit bloßem Auge sichtbar. Schimmelbefall entsteht nicht allein durch Feuchtigkeit. Um zu wachsen, brauchen die Pilze die entsprechende Temperatur. Ein Nahrungsangebot muss in Form von Tapeten, Holz, Farbe, Lack oder Papier vorhanden sein. 

Welcher Sanierungsaufwand erforderlich ist, hängt von der Nutzung der Räume und von der Stärke des Befalls ab. Es reicht nicht aus, die Schimmelpilzsporen nur abzutöten. Mit qualifizierten Messungen und Untersuchungen ist die Stärke des Befalls feststellbar. Die vollständige Entfernung des Schimmels kann im Nachgang erfolgen. Mit Freimessungen nach Abschluss der Arbeiten wird festgestellt, ob der Schimmel vollständig beseitigt wurde. POLYGON verfügt über Zertifikate für die Schimmelbeseitigung.

 

Sonstige Probleme durch Feuchtigkeit

Dringt Feuchtigkeit in ein Gebäude ein, können sich die Arbeitsbedingungen in Industrie- und Bürogebäuden verschlechtern. Gelagerte Waren können geschädigt werden, die Feuchtigkeit kann zu Stromausfällen führen und es kann Schimmelbefall auftreten, der zu schweren gesundheitlichen Schäden bei Personen führen kann. Langfristig gesehen kann es so zu Miet- oder Produktionsausfällen kommen, wenn das Gebäude durch Feuchtigkeit stark beschädigt wurde. Das zieht mitunter schwere wirtschaftliche Schäden nach sich.

Methoden der Feuchtigkeitsmessung

  • Rastermessungen
  • Dielektrische Feuchtigkeitsmessung
  • Widerstandsmessung
  • Luftfeuchtigkeitsmessung

Mehr über Leckageortung

24h: kostenfreier Service